„Die Stadtentwicklung setzt sich fort“

Im Rahmen ihrer diesjährigen Herbstklausur informierten sich die Mitglieder der Hanauer SPD-Fraktion u.a. über den aktuellen Stand der Stadt- und Stadtteilentwicklung. „Hanau ist eine moderne, selbstbewusste Stadt, die ihren Bürgerinnen und Bürgern eine hohe Lebensqualität bietet,“ unterstreicht die SPD-Fraktionsvorsitzende Cornelia Gasche. Das zeige auch der nach wie vor anhaltende Zuwachs von Neubürger/innen. Es habe sich herumgesprochen, dass es in Hanau noch ein vergleichsweise stabiles Mietniveau, gute Rahmenbedingungen für Familien, eine schulische und kulturelle Vielfalt und inzwischen auch wieder breit gefächerte, attraktive Einkaufsangebote gebe.
„Darüber hinaus finden Investoren in der Stadt einen entscheidungsfähigen und zuverlässigen Partner. Sowohl die Wirtschaftsförderung als auch die an der Stadtentwicklung beteiligten Fachämter leisten eine herausragende Arbeit“, stellt Gasche weiter fest. Stadtentwickler Martin Bieberle hatte im Rahmen der Klausur nochmals die aktuell in der Realisierung befindlichen als auch die anstehenden Projekte skizziert. Exemplarisch seien hier die Pioneer Kaserne, Cardwell Area und das ehemalige EAM-Gelände genannt.

Über die geplante Umgestaltung des Hauptbahnhofvorplatzes und die aktuellen infrastrukturellen Themen, Nordmainische S-Bahn und Ausbau der Kinzigtaltrasse, informierte Stadtrat Andreas Kowol die Fraktionsmitglieder.

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt der Klausur war das Thema Entwicklung der Stadtteile. Der in den Stadtteilen Großauheim/Wolfgang und Kesselstadt gestartete Stadtteilent-wicklungsprozess wird sukzessive auch in den anderen Stadtteilen angewandt. „Hervorzuheben sei auch hier das Engagement der Stadt“, machte der stv. Fraktionsvorsitzende Thomas Straub, problematisch seien aber häufig Immobilien in Privateigentum, die aufgrund fehlender Investitionen zu einem eher tristen Bild früherer Vorzeigestraßen der Stadtteile beitragen. „Hier habe der Einfluss der Stadt seine Grenzen“, stellt Straub fest. „Das Engagement der Stadt könne nur Früchte tragen, wenn es gelinge, die privaten Eigentümer als Partner zu gewinnen. Die Aufwertung des Straßenbildes werte letztlich auch die Immobilie auf. Daher ist ein entsprechendes Engagement nur gemeinsam wirksam. Hoffnung mache hier in einem ersten Schritt, das für die Hauptstraße und den Rochusplatz in Großauheim angedachte Fassadengestaltungsprogramm. Die Erfahrungen in der Innenstadt haben gezeigt, so Straub, das positive Beispiele rasch Nachahmer finden.

Sicherheit und Sauberkeit in der Stadt waren weitere Themenschwerpunkte, die gemeinsam mit Ordnungsamtsleiter Thorsten Wünschmann und dem neuen Leiter des Eigenbetriebes Hanau Infrastruktur-Service und Chef der Stadtreinigung, Markus Henrich, ausführlich erörtert wurden.
„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hanauer Stadtpolizei und der Stadtreinigung leisten hier wirklich herausragendes“, halten Gasche und Straub stellvertretend für alle anwesenden Fraktionsmitglieder fest. „Ob die Stadt ein sauberes und ordentliches Bild abgebe, können letztlich jeder und jede einzelne Bürger/in entscheidend beeinflussen.

„Wir alle sind gemeinsam für das Erscheinungsbild und die Wertschätzung unserer Stadt verantwortlich. Müll, Kaugummis, Kippen, Papier und Essensreste gehören in den Eimer und nicht auf die Straßen und Plätze.“
Die angedachte Videoüberwachung der zentralen Plätze Markt- und Freiheitsplatz war ebenfalls Thema und wird insgesamt positiv bewertet. „Die Videoüberwachung trägt zum individuellen Sicherheitsempfinden bei und kann bei der Aufklärung von Straftaten helfen. Damit erfüllt die Videoüberwachung – entgegen häufiger Kritik – letzten Endes, wenn sie verantwortungsvoll eingesetzt wird, sowohl präventive als auch repressive Funktionen. Die Stadt wird hier außerdem kompetent vom Polizeipräsidium und dem Landeskriminalamt in der Frage beraten, wo eine solche Überwachung sinnvoll ist und wie sie installiert werden und datenschutzrechtlich korrekt betrieben werden kann. Fazit der Klausur. Die Stadtentwicklung ist keineswegs zu Ende. Sie wird mit Nachdruck fortgeführt und auf die Stadtteile ausgeweitet.

SPD Hanau SPD Hanau
×
Menü