„Es geht um unsere Stadt“ – SPD Hanau hält Kurs

Die überwiegende Zahl der Menschen in unserer Stadt sehen Hanaus Entwicklung der letzten Jahre positiv“ bilanziert der SPD Stadtverbandsvorsitzende Thomas Straub aus den zahlreichen Kontakten der letzten Wochen zu Hanauerinnen und Hanauern. Die Rückmeldungen die die SPD Politiker quer durch die Stadt bei Infoständen, bei vor Ort Terminen oder auch bei Besuchen öffentlicher Veranstaltungen erhalten haben, seien erfreulich. „Hanau hat sich in den letzten Jahren insgesamt rasant entwickelt. Die Entwicklung der Konversionsflächen, der Innenstadtumbau, die Schaffung neuen Wohnraums und damit verbunden die Ansiedlung von über 7.000 Neubürgern und auch die Schaffung von rund 4.600 neuen Sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen, sind das Ergebnis gradliniger, verantwortungsvoller und entscheidungsfähiger Politik“, so Straub weiter.

Die Hanauer Bürgerinnen und Bürger sind sehr an ihrer Stadt interessiert und begleiten jeden Entwicklungsschritt konstruktiv aber auch durchaus kritisch“, stellt Oberbürgermeister Claus Kaminsky fest. Ein wichtiger Baustein für den Erfolg und die hohe Akzeptanz lag und liegt deshalb in der konsequenten Einbindung und Information bei wichtigen Entscheidungen. „Wir behaupten nicht, dass alle Probleme in unserer Stadt gelöst sind“, unterstreicht Kaminsky, „wir sind aber überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“. Wer noch das Stadtbild Hanaus von vor fünf Jahren vor Augen habe, wisse wovon er Rede. Doch auch wenn viel passiert sei, müsse die Entwicklung weitergehen. „Ausruhen gilt nicht“. Die für die kommende Wahlperiode von der SPD gesetzten Schwerpunkte „bezahlbarer Wohnraum“ und „Stadtteilentwicklung“, seien die richtigen Themen, die bereits angestoßen sind und jetzt weiter bearbeitet werden müssten. Auch das Thema Kinder- und Familienfreundliche Stadt stehe weiterhin auf der Agenda, stellt Sozialdezernent Axel Weiss-Thiel fest. Hanau sei hier als erste Deutsche Stadt, die mit dem Siegel „Kinderfreundliche Kommune“ ausgezeichnet wurde, beispielgebend. „Wir werden nicht Müde darauf hinzuweisen, dass für uns die Kostenfreiheit für den gesetzliche garantierten Kita-Halbtagsplatz in den letzten drei Jahren vor Einschulung nicht zur Disposition steht“, unterstreicht Weiss-Thiel.

Wir haben in der SPD geschlossen die zukunftsweisenden Entscheidungen der letzten Jahre getroffen“, unterstreicht die SPD Fraktionsvorsitzende Cornelia Gasche. Diese Geschlossenheit rühre aus dem Willen und der gemeinsamen Überzeugung, Entscheidungen zu treffen, die Hanau voran bringen und für die gesamte Stadtgesellschaft von Nutzen sind. Es gehe darum, die Lebensqualität für alle Hanauerinnen und Hanauer zu erhalten und zu steigern. Hanaus Stadtgesellschaft könne nur Zusammengehalten werden, wenn alle von der Entwicklung profitierten. „Wir halten deshalb auch an unserem Kurs fest, konsequent zu sparen ohne wichtige Investitionen in die Infrastruktur unserer Stadt zu vernachlässigen oder einzelne Gruppen und Politikfelder gegeneinander auszuspielen.“

Eine herzliche Bitte richten die SPD Politiker an alle Wahlberechtigten Hanauerinnen und Hanauer: „Machen Sie am 06. März von Ihrem Wahlrecht gebrauch. Die Kommunalwahl ist die direkteste Wahl. Sie entscheiden mit Ihrer Stimme darüber, wie es in unserer Stadt in den nächsten Jahren weitergeht.“ Auch wenn die Kommunen nicht für alles zuständig seien, zeige die Entwicklung Hanaus, dass richtungsweisende und zukunftsträchtige Entscheidungen durchaus vor Ort von Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern gefällt werden.

SPD Hanau SPD Hanau
×
Menü