Gute Nachricht für den Gesundheitsstandort Hanau

Kommunale Krankenhäuser sind längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Sie stehen im Wettbewerb mit privaten Anbietern, die sich in der Regel auf einnahmeträchtige Bereiche konzentrieren, während die kommunalen Kliniken häufig die Maximalversorger einer ganzen Region sind, stellt der SPD Vorsitzende Thomas Straub fest. So auch das Klinikum Hanau. Um bei hoher Qualität wettbewerbsfähig zu sein und die Wirtschaftlichkeit zu verbessern, sind Verbünde und Kooperationen kommunaler Kliniken ein wichtiger Baustein.

Die Nachricht, dass das Bundeskartellamt keine wettbewerblichen Gründe gegen eine enge Zusammenarbeit des Klinikums Hanau mit dem Klinikum Aschaffenburg/Alzenau sieht, ist deshalb eine sehr gute Nachricht für den Gesundheitsstandort Hanau, ist die SPD Fraktionsvorsitzende Cornelia Gasche überzeugt.Dadurch wird der Weg frei für eine intensivere Zusammenarbeit der drei Häuser, um weiterhin eine gute Maximalversorgung der Hanauer Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen. Es ist ein wichtiger Schritt zur Zukunftssicherung unserer kommunalen Krankenhäuser, unterstreichen die beiden SPD Politiker.

SPD Hanau SPD Hanau
×
Menü