SPD-Stadtverordnete spenden 250 Euro für die Beschäftigten von J. Philipp

IG-Metall Geschäftsführer Robert Weißenbrunner und OB Kaminsky haben letzte Woche spontan einen Spendenaufruf für die Frauen und Männer von J. Philipp gestartet. Genauso spontan haben Mitglieder der SPD-Stadtverordnetenfraktion 250 Euro zusammengelegt und diese gestern Abend durch Fraktionsvorsitzende Cornelia Gasche, Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck und Stadtverbandskollegen, Wulf Falkowski übergeben. Bis Insolvenzgeld gezahlt wird, dauert es noch. Bis dahin stehen viele Frauen und Männer ohne Einkommen da. Jeder Cent wird gebraucht. Die Spenden können auf folgendes Solidaritätskonto bei der Landesbank Hessen-Thüringen überwiesen werden:

Kontonummer: 1040 / IBAN: DE23 5005 0000 0000 001040

BLZ: 500 500 00 / BIC: HELADEFF

Empfänger: IG Metall, Verwendungszweck (bitte exakt so verwenden): Solidarität J. Philipp. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden.

SPD Hanau SPD Hanau
×
Menü