„Wohnen muss wohnen bleiben“ SPD-Faktion Hanau für die Sicherung der Wohnhäuser in SportsfieldHousing

„Wohnen muss wohnen bleiben!“ Die SPD-Fraktion Hanau unterstützt die Zielsetzung von Oberbürgermeister Claus Kaminsky, die 400 Wohnungen auf der ehemaligen militärischen Liegenschaft „SportsfieldHousing“ zu erhalten und dem öffentlichen Wohnungsmarkt zugänglich zu machen mit Nachdruck.“Dicke Bretter sind dafür zu bohren,“ so Fraktionschefin Cornelia Gasche und Thomas Straub, Vorsitzender der SPD-Hanau und strukturpolitischer Sprecher der Fraktion. Die geltende Rechtslage macht dies aus verschiedenen Gründen derzeit unmöglich. Die Hanauer SPD will die Stadt daher nachdrücklich dabei unterstützen, dass die verantwortlichen Fachministerien und Gesetzgeber sich der Aufgabe stellen, neue Wege zu eröffnen. Gasche und Straub bedauern, dass aus der Pressestelle des Hessischen Wirtschaftsministeriumsvor einigen Tagen bereits eine kritische Haltungausgesandtund ein entsprechendes Antwortschreiben angekündigt wurde. „Wir brauchen kein „Antwortschreiben“ aus dem Ministerium, wir brauchen einen offenen Dialog. Wir erwarten und setzen darauf, dass alle verantwortlichen Stellen bereit sind, sich fundiert damit auseinander zu setzen“, so Gasche. Es ist aus unserer Sicht völlig inakzeptabel, den Wohnungsmangel und die Mietpreissteigerungen in der Region zu beklagen und gleichzeitig aber stillschweigend zu akzeptieren, dass wertvoller, nutzbarer Wohnraum wegen vorhandener Regelungen, die für die Konversion ehemals militärischer Liegenschaften nicht geeignet sind, der Vernichtung Preis gegeben wird. Das wäre ein politischer Offenbarungseid,“ so Gasche und Straub. Die Hanauer SPD kündigt daher an, ihrerseits die eigenen sozialdemokratischen Mandatsträgerinnen in Bund und Land für eine qualifizierte Befassung und eine Unterstützung zu gewinnen. Wir freuen uns, dass Landrat Thorsten Stolz (SPD) bereits seine volle Unterstützung signalisiert hat. Wir müssen nun im besten Sinne – auch parteiübergreifend - „netzwerken“, um alle planungsrechtlichen und politischen Automatismen aufzuhalten und sie für alternative Überlegungen zu gewinnen. „Wir haben in Hanau in den letzten Jahren unseren Gestaltungsanspruch und unsere Gestaltungsfähigkeit bewiesen. Wir werden hier nicht nachlassen“, so die SPD-Spitze Hanaus. Die Stadt hat mir eigenen gutachterlichen Prüfungen vorgelegt, die eine hervorragende Grundlage sind, um fundiert über Lösungsmöglichkeiten zu sprechen.

SPD Hanau SPD Hanau
×
Menü