„Zwei starke Partner im Osten der Rhein-Main-Region“ Landrat Thorsten Stolz in der Klausur der Hanauer SPD-Fraktion

Es war eine herzliche Einladung, der Landrat Thorsten Stolz am letzten Freitag folgte. Die Hanauer SPD-Fraktion hatte ihn zu ihrer Klausur in das Landhotel Betz nach Bad Soden-Salmünster eingeladen. Fraktionschefin Cornelia Gasche und ihre Kolleginnen und Kollegen nutzen die Gelegenheit, Stolz für die ersten klaren Entscheidungen zu Gunsten der Städte und Gemeinden zu danken. Die Entscheidung, die Kreisumlage um einen Punkt zu senken, habe die Handlungsspielräume der Städte und Gemeinden gestärkt. „Es war ein wichtiges Zeichen in die kommunale Familie hinein.“ Stolz seinerseits brachte nochmals den seinen großen Respekt für den erfolgreichen Stadtentwicklungsprozess in Hanau zum Ausdruck. Die Chance der Konversion habe Hanau in hausragender Weise genutzt. Hanau sei eine selbstbewusste, lebenswerte Stadt. Dass Hanau vor der Schwelle zur 100.000 Einwohnerzahl stehe, sei eine hervorragende Entwicklung. Dass dies für Hanau in den kommenden Jahren gleichzeitig auch den Weg in die Kreisfreiheit darstellt, ist für Stolz als Landrat kein Verlust, sondern ein Gewinn für die Region. Das gemeinsame Fazit: „Wir, der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Hanau“ sind dann zwei starke Partner im Osten der Rhein-Main-Region.“

Bad Soden-Salmünster, 27.10.2017

SPD Hanau SPD Hanau
×
Menü